Direkt zum Inhalt

Flasche und Dose mit Glitzersteinen

Gespeichert von Bastelfrau am 27 März 2014
Flasche mit Glitzersteinen

Mit leeren Glasflaschen kann man einfach toll basteln, zumal sich immer wieder neue, schöne Formen in der Küche finden. Auch das Material, mit dem die Flaschen "bebastelt" werden können, werden immer vielfältiger. Diese Flasche habe ich zuerst mit Glasmalfarben bemalt und nach Trocknen mit Glitzersteinen beklebt. Und weil ich gerade dabei war, wurde gleich noch eine kleine Eisverpackung angemalt und ebenfalls mit Glitzersteinen verziert...

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • leere, formschöne Flasche
  • Glasmalfarbe in rot
  • Glitzersteine - farblich passend
  • Schmucksteinkleber

 

Bastelwerkzeuge:

  • Pinsel
  • Pinzette oder
  • einen Picker für Strass- und andere Schmucksteine
  • Zahnstocher

 

Und so wird's gemacht:

  1. Die Flasche gründlich säubern, eventuell mit Reinigungsalkohol abreiben, denn das Glas muss nicht nur staubfrei sondern auch fettfrei sein.
  2. Die Glasmalfarbe mit dem Pinsel auftragen. Trocknen lassen.
  3. Mit dem Zahnstocher etwas Schmucksteinkleber aufnehmen und auf der Flasche platzieren. Einen Schmuckstein mit der Pinzette oder dem Schmucksteinpicker aufnehmen und auf den Kleber drücken. Trocknen lassen.
  4. Wie in Punkt 3 beschrieben die gesamte Flasche bearbeiten.

 

Tipps und Tricks

  • Während des Trockenvorganges sollte man die Schmucksteine im Blick haben. Solange der Kleber noch nicht angetrocknet ist, kann es passieren, dass Kleber samt Schmuckstein langsam über das Glas zum Flaschenboden wandern.
  • Besonders praktisch ist es in diesem Fall, wenn es sich um eine eckige Flasche mit geraden Flächen handelt - wie die abgebildete Flasche. Hier kann man eine Fläche komplett bekleben, trocknen lassen, dann die nächste Fläche usw.
  • Bei den Glasmalfarben gibt es große Unterschiede. Ich habe für diese Flasche die Glasmalfarbe von Waco verwendet und war damit sehr zufrieden. Die Farbe ließ sich einfach verteilen, trocknete schnell an und bildete keine "Nasen". Allerdings ist sie nicht für Gegenstände geeignet, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Eine mit dieser Farbe bemalte Flasche eignet sich also eher für Badezusätze oder kosmetisches Wasser. Sie lässt sich aber auch als Blumenvase einsetzen - zum Beispiel für eine einzelne langstielige Rose.

 

 

Rote Dose mit Schmucksteinen

In dieser Dose befand sich einmal Speiseeis. Mit Glasmalfarbe bemalt und ein paar Schmucksteinen beklebt, findet sie nun ihren Platz im Zimmer meiner Tochter. Bei dieser Gelegenheit habe ich gleich die Glasmalfarbe Transparent by WACO  ausprobiert und war total überrascht, wie leicht sie sich verarbeiten lässt und vor allen Dingen: wie gut sie auf dem Kunststoff haftet!

 

 

Das brauchst du:

 

Und so geht's:

  1. Die Plastikdose mit der Glasmalfarbe bemalen und trocknen lassen.
  2. Die Schmucksteine mit dem Schmucksteinkleber aufkleben. Trocknen lassen. Fertig.