Direkt zum Inhalt

Resteverwertung: Kerzen gießen aus Wachsresten

Gespeichert von Bastelfrau am 27 März 2014
Kerzen aus Wachsresten gießen

Aus Wachsresten lässt sich noch einiges machen - zum Beispiel kann man damit neue Kerzen gießen. Als Gießform habe ich eine kleine Pringlesdose verwendet, die mich dann allerdings vor eine neue Herausforderung gestellt hat, denn die Pringlesdosen haben oben einen gerollten Rand, der verhindert, dass die fertige Kerze einfach "herausploppen" kann.

 

Das brauchst du:

  • Wachs- und Kerzenreste ohne Docht
  • 1 kleine Pringlesdose
  • 1 Konservendose
  • Wachsmalstiftreste
  • 1 Schere
  • 1 dünne Kerze (Höhe wie die Pringlesdose)
  • Streichhölzer
  • 1 Kochtopf
  • Topflappen
  • Wasser

 

Und so wird's gemacht:

  1. Zuerst schneidest du den Rand der Pringlesdose ab. Wenn du das vergisst, geht es dir so wie mir und du musst später den Rand mit einem Cutter abschneiden, während die Kerze darin steckt…
  2. Dann zünde die dünne Kerze an und lasse sie kurz brennen. Sobald das Wachs anfängt zu schmelzen, tropfst du etwas davon in die Pringlesdose, bläst die Kerze aus und drückst sie mit dem unteren Ende in das flüssige Wachs. Pass dabei auf, dass du dich nicht am Rand der Pringlesdose verletzt!
  3. Anschließend füllst du die Wachs- und Kerzenreste in die Konservendose. Die Dose stellst du in einen zur Hälfte mit Wasser gefüllten Topf. Dann erhitzt du das Wasser bei mittlerer Hitze (nicht kochen!). Wenn das Wachs geschmolzen ist, gibst du die Reste der Wachsmalstifte dazu und lässt auch diese schmelzen.
  4. Nun nimmst du die Dose aus dem Topf (dazu benutze unbedingt die Topflappen!) und lässt das Wachs etwas abkühlen. Anschließend gießt du das Wachs um die Kerze in die Pringlesdose.
  5. Die Kerze lässt du nun einen ganzen Tag lang abkühlen. Dann kannst du sie vorsichtig am Docht aus der Dose herausziehen.
  6. Übrigens: Zündet man die Kerze an, wartet bis das Wachs geschmolzen ist, bläst die Kerze wieder aus und träufelt dann etwas ätherisches Öl hinein, hat man eine Duftkerze. Je nach verwendetem Öl hat man dann eine Weihnachts- oder auch eine Anti-Insekten-Kerze.
  7. Wichtig! Wenn du eine Duftkerze daraus machst, musst du unbedingt die Kerze ausblasen bevor du das Öl hineingibst. Ätherische Öle sind brennbar und es könnte sonst eine Stichflamme geben!!!!