Direkt zum Inhalt

Alle Jahre wieder...

Gespeichert von Bastelfrau am 30 März 2019
Stern aus Goldpapier

wird der Weihnachtsbaum liebevoll ausgewählt, nach Hause gefahren oder geschleppt, aufgebaut und spätestens am Heiligabend geschmückt. Vieles davon kann man selbst machen - anderes muss man kaufen - und wieder anderes hat man vielleicht schon viele Jahre zuhause. Hier geht es natürlich um den selbstgebastelten Christbaumschmuck - und zwar um einfache Basteleien aus Papier - so wie sie schon vor hundert Jahren in der Vorweihnachtszeit von den Kindern hergestellt wurden.

 

Die Menge des gebastelten Christbaumschmuckes hängt natürlich von der Größe und Beschaffenheit des Weihnachtsbaumes ab: Ein kleiner Baum mit wenig Ästen benötigt genauso viel Schmuck oder sogar noch mehr wie ein größerer Baum mit vielen Ästen. Relativ wenig Schmuck benötigt ein sehr gleichmäßig gewachsener oder ein künstlicher Baum, wie zum Beispiel die Weihnachtsbäume von balsamhill.de, denn je "fülliger" der Baum ist umso weniger muss "ausgeglichen" werden.

 

Wir hatten früher zwar Christbaumkugeln am Baum hängen, dazu kamen dann noch die Kerzen und ganz viel Lametta - einen großen Teil des Schmuckes machten aber die von uns Kindern gebastelten Sterne, Körbchen usw. aus. Dabei bastelten wir genau das, was schon meine Eltern als Kinder gebasteltet haben: Sterne, Netze und Fähnchen aus Goldpapier.

 

Bild: Die Bastelanleitung für diese Sterne aus Goldpapier findest du hier.

 

Auch einfach Netze - natürlich ebenfalls in Gold oder Silber, kann man ganz einfach selber machen. Man nimmt ein quadratisches Blatt Papier (ca. 15x15 cm) und faltet es einmal diagonal (siehe Abbildung unten - a), dann noch einmal durch die Mitte (b) und zum Schluss noch ein weiteres mal durch die Mitte (c).
Anschließend wird das Papier abwechselnd von rechts nach links und von links nach rechts eingeschnitten. Dabei wird das Papier nicht komplett durchgeschnitten, sondern nur soweit, wie es die Abbildung zeigt.


Dann faltet man das Ganze vorsichtig wieder auseinander und legt eine Nuss in die Mitte. Nun kann das Netz aufgehängt werden.

Oder man bastelt kleine Fähnchen, die aus Gold- oder Silberpapier zugeschnitten und entweder in entsprechend aufgespaltene Holzstäbchen gesteckt oder darum herum geklebt werden. Heutzutage kann man dies noch viel einfacher basteln, indem man einfach Washitape dafür verwendet. So spart man sich das Aufspalten des Holzstäbchens und benötigt auch keinen Kleber.