Direkt zum Inhalt

DIY Einhorn-Ostereier - zum Vernaschen süß

Gespeichert von Becky am 25 März 2019
DIY Einhorn-Ostereier - zum Vernaschen süß

Mit diesen süßen Einhorn-Ostereiern verzauberst du jede Ostertafel. Und das Beste - das süße Horn kann auch gleich mit vernascht werden.

 

 

Das brauchst du:

  • Hühnereier
  • Ostereierfarbe (z.B.: die Pastell-Farbe von Heitmann)
  • Lebensmittelkleber
  • Dekorblüten
  • Goldene Glitzer-Streusel
  • weißer Fondant

 

 

So wird es gemacht:

  1. Zuerst aus dem weißen Fondant ein kleines Horn formen. Dazu zwei dünne Fondant-Stränge ineinander zwirbeln. Das Horn trocknen lassen, damit es seine Form nicht verliert und stabil bleibt. Die goldenen Glitzer-Streusel mit dem Lebensmittelkleber auf das Horn kleben und trocknen lassen.

    Stränge zu Hörnern drehen
     

  2. Hühnereier 10 Minuten kochen und den Arbeitsbereich und die Farbe vorbereiten.
  3. Die Eier mit der Ostereierfarbe nach Belieben färben. Dabei kannst du auch die Eier mit Reis färben oder mit Gummibändern Batiken.
  4. Nachdem die Eier getrocknet sind, kannst du das Fondant-Horn mit Lebensmittelkleber ankleben. Die Blumen ebenfalls mit dem Lebensmittelkleber ankleben.

    Horn und Blüten ankleben
     

  5. Die Augen mit einem Stift mit Lebensmittelfarbe aufmalen.

    Einhorn-Ostereier
     

Tipps und Tricks:

  • Anstatt fertiger Dekorblüten kannst du auch Blumen aus Fondant selber machen. Dazu gibt es viele Ausstecher und Formen. Aus einfachen Fondant-Kreisen lassen sich ebenfalls tolle Rosen formen. Dazu einen der Kreise zu einer Rolle formen und die restlichen Kreise darum platzieren. Dabei die Kreise oben leicht nach außen biegen. Die Blumen am besten auch trocknen lassen, bevor man sie platziert.
  • Anstelle der goldenen Glitzer-Streusel kann man den weißen Fondant auch Gold einfärben oder das fertige Horn mit essbaren Metallic-Gold Spray einsprühen. Das Horn muss natürlich auch gar nicht goldfarben sein, sondern kann in jeder erdenklichen Farbe eingefärbt werden.
  • Natürlich kannst du die Eier auch einfach weiß lassen und musst sie nicht extra färben.
  • Du kannst das Horn auch mit Schlagmetall oder echtem Blattgold verzieren. Wenn du echtes Blattgold verwendest, bleibt das Horn essbar. Wenn du es mit Schlagmetall verzierst, ist es zwar immer noch schön, aber nicht mehr essbar.
  • Wenn du ein ausgeblasenes Ei beziehungsweise ein Plastikei benutzt, kannst du natürlich einfach Acrylfarbe und normalen Sekundenkleber benutzten. Das Horn kannst du dann einfach aus Modelliermasse - zum Beispiel aus Salzteig – herstellen.