Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Becky am 7 Dezember 2019
Für echte Katzenfans: DIY Katzen-Weihnachtskugel

Echte Katzenladies machen auch vor dem Weihnachtsbaumschmuck nicht halt. Diese süßen Glitzerkatzen werten jeden Weihnachtsbaum auf und sind nicht nur leicht, sondern auch schnell gemacht. Am besten hängt man die niedlichen Katzen ganz weit nach oben an den Weihnachtsbaum -  wir wollen ja nicht, dass unsere echten Stubentiger die Weihnachtskugeln aus Eifersucht aus dem Tannenbaum fegen.

 

 

Bastelmaterial Katzen-Weihnachtskugel

  • Eine Acrylkugel zweiteilig
  • Flitter Glue von Rayher
  • Glitzer in Weiß
  • Moosgummi in Grau
  • Edding gloss paint marker in schwarz
  • Ein dünnes Bändchen
  • Ein Pinsel
  • Zwei Seiten Druckerpapier
  • Heißklebepistole

 

Bastelanleitung Katzen-Weihnachtskugel

  1. Das Druckerpapier falten und wieder öffnen.
  2. Die Seiten etwas versetzt hinlegen und zwar so, dass der Knick nach unten zeigt. Beim Origami nennt man das eine „Talfalte“
  3. Die Acrylkugelhälften von innen komplett mit Flitter Glue bestreichen.
  4. Etwas Glitter in eine Kugelhälfte füllen und die Hälfte so hin und her drehen, bis jede Stelle mit Glitzer bedeckt ist.
  5. Den restlichen Inhalt in die andere Hälfte füllen und genauso vorgehen.
  6. Den Glitzer zurück in die Verpackung füllen.
  7. Auch den Glitzer auf dem Druckerpapier zurück in die Verpackung füllen.
  8. Den Glitter gut trocknen lassen und die Kugelhälften wieder schließen.
  9. Das Moosgummi doppelt legen und an der Bruchkante zwei Dreiecke ausschneiden.
  10. Das Dreiecke wieder zusammenfalten und mit der Heißklebepistole aneinander kleben.
  11. Die Katzenohren mit Heißkleber rechts und links neben der Öse für das Bändchen aufkleben.
  12. Mit dem Edding gloss paint marker auf beiden Seiten ein Katzengesicht aufmalen.
  13. Das Bändchen durch die Öse fädeln, einen Doppelknoten machen und die Kugel aufhängen.

 

Basteltipps und -tricks

  • Der Flitter Glue sollte nicht zu dünn aufgetragen werden, da sonst die Glitterschicht auch sehr dünn wird. Aber auch zu dick sollte der Kleber nicht aufgetragen werden, da er sonst nur sehr langsam trocknet und die Fläche zunehmend unebener wird.
  • Die Ohren kann man natürlich auch mit Sekundenkleber wie E6000 aufkleben.