Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Geschenkideen zu Geburt und Taufe



Geldschirme und kostbare Windeln, Geldtöpfchen und gefüllte Babyschuhe - gesammelte Ideen aus dem alten Forum von bastelfrau.de

Verzierte Taufkerze

Gänseblümchen hat für ihr Patenkind die Taufkerze selbst verziert. Das war etwas Persönliches und alle haben sich darüber gefreut, weil es halt nicht das standardmäßige aus der Kirche war.

Gutscheine

Einen Schnuller mit einer Schleife verzieren, daran beschriftete Tonpapierstreifen heften: “Gutschein für Babysitting”, “Gutschein für einen Strampelanzug”, “Gutschein für Windeln, wenn das Geld mal wieder knapp ist”, “Gutschein für das Spiele spielen am ersten Kindergeburtstag”….
Vielleicht kann man ja auch echte Gutscheine von einem bestimmten Laden etc. daranheften - für Klamotten oder so.
Was eine Mutter auch immer benötigt, sind Babysöckchen, weil die Kinder oft beim Windel wechseln die Beine anziehen.
Von Normi

Sparbuch

Das Sparbuch könntest Du mit Tüll umhüllen oder einem anderen durchsichtigen Stoff. Nun kannst Du das Buch in eine kleine Unterhose schieben und mit einer hübschen Schleife dekorieren. Kleine Accessoires wie Puppe oder Schnuller bilden das i-Tüpfelchen dieser Verpackung.
Von Normi

Geldstrauß

Das Übliche: Einen Blumenstrauss binden lassen, Geld mit Blumendraht reinstecken und ebenfalls wieder Schnuller usw.
Von Curly

Geldtöpfchen

Ein Töpfchen (evtl. ein besonderes: Auto, Bär, usw.) ebenfalls mit Geldscheine (oder Münzen, wenn die Beschenkten gerne Spässe mögen) Schnuller, usw. füllen. In Geschenkfolie einpacken. Evtl. noch 2 Pampers dazu geben.
Von Curly

Kostbare Windel

In eine Schoppenflasche das Geld geben. Mit einer Stoffwindel verpacken und zubinden. Aussen dann Schnuller, usw. und ebenfalls anbinden.
Von Curly

Gefüllte Babyschühchen

Babyschühchen stricken und das Geld in die Schuhe stecken.
Von Curly

Miniaturen

Wenn die Beschenkten schon wissen, was sie davon kaufen möchten - zum Beispiel einen  Hochstuhl - dann einen Puppenhochstuhl kaufen. Gibt. es in versch. Grössen (Puppenhaus, Barbie, normale Puppen,…) und da das Geld befestigen.
Von Curly

Geldtransporter

Bei einem Jungen ein Spielzeuglaster kaufen mit Ladefläche und das Geld zusammenrollen, als wäre es ein Holztransporter.
Von Curly

Gefüllte Kugel

Eine Plastikkugel mit Seviettentechnik verschönern und in die Kugel Babyschühchen und Geld rein
Von Curly

Bestickte Borte

Ich gehe demnächst auch zur Taufe. Dafür habe ich eine Borte bestickt mit kleinen Tieren und auch den Namen des Kindes (einfacher Kreuzstich). Diese Borte habe ich dann auf einem zum Lätzchen zugeschnittenen Frottiestoff genäht. Damit habe ich schon gute Erfahrungen gemacht und es ist auch etwas persönliches!
Von Normi

Geldschirm

Einen Kinderregenschirm aufspannen und die Geldscheine anbinden. Dazwischen noch Schnuller, Rassel, kleiner Teddy usw. befestigen.
Von Curly

Jeder fängt mal klein an

Nehmt eine Nuckelflasche und füllt 1-Cent, 2-Cent, 5-Cent,… 2-Euro-Stücke hinein. Auf die Flasche klebt ihr einen ausgerissenen Zettel auf dem “Jeder fängt mal klein an” steht. Zum Schluss könnt Ihr dann noch zwei Schnuller mit einer roten Schleife um den Hals binden, nun noch den Schraubverschluss mit nem Sauger drauf und fertig ist Euer Geschenk.
Von Miriam

Windeleimer

Kauft einen Windeleimer oder einen normalen Eimer mit Deckel. Ein einfarbiger Windeleimer ist langweilig, deswegen könnt Ihr ihn mit Moosgummi, Servietten, Pappe oder mit anderen Techniken verschönern . Klebt Teddy´s oder ähnliches darauf . Vielleicht auch eine Schriftrolle mit dem Hinweiß “WINDELEIMER” .Damit niemand auf die Idee kommt den später benutzten Eimer zb.für Lebensmittel zu benutzen *würg* .
Zum Schluss könnt Ihr den Eimer dann noch füllen .Vielleicht mit Schnullern, Saugern, Flaschen und Cremes. Bitte keine benutzten Windeln !!!!
Von Miriam

Geschenkewiege

Eine kleine Wiege aus Tonpapier basteln und die Geschenke dort hineinlegen, durchsichtige Folie darum, mit WICO Schnuller etc. auf die Folier malen.
Von Normi

Verpackung für Babysachen

Es gibt buntbedruckte Mullwindeln. Das Geschenk darin verpacken, noch einen Schnuller, Beißring o.ä. daran binden und schon schaut’s nach was aus.
Von Clarahi



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.