Direkt zum Inhalt

Kleinigkeiten mit Aquarellstiften ausmalen

Gespeichert von Bastelfrau am 26 April 2014
Kleinigkeiten mit Aquarellstiften ausmalen

Mit Aquarellstiften und Wassertankpinseln lassen sich schlichte Buchstaben und Zahlen toll einfärben. In diesem Fall sind die Buchstaben sehr pastellig - passend zu Ostern und zum Frühling. Die Malvorlagen sind auch gleich dabei, so dass ihr sie direkt herunterladen könnt.

 

Das brauchst du:

  • Vorlage für die Buchstaben (befindet sich im Anhang)
  • Druckerpapier
  • Bleistift
  • Aquarellstifte
  • Wassertankpinsel

 

Und so wird's gemacht:

1. Die Malvorlagen für die Buchstaben bzw. Zahlen ausdrucken.

2. Die Malvorlagen unter ein Blatt Druckerpapier legen und die benötigten Buchstaben abmalen.

3. Den Wassertankpinsel mit Wasser füllen.

4. Den ersten Buchstaben mit den Aquarellstiften ausmalen. Dabei nicht flächig malen, da für das Ausmalen noch etwas weiße Fläche gebraucht wird.

5. Den Buchstaben mit dem Wassertankpinsel bemalen. Dabei wird die Aquarellfarbe angelöst und es bilden sich schöne Übergänge.

6. Den nächsten Buchstaben mit den Aquarellstiften ausmalen, mit dem Wassertankpinsel nachmalen usw. bis alle Buchstaben fertig sind.

7. Die Buchstaben gut trocknen lassen.

8. Die Buchstaben ausschneiden. Sie können nun für verschiedene Bastelarbeiten weiterverwendet werden.

 

Achtung:

  • Diese Vorlagen für Buchstaben und Zahlen sind relativ groß. Sie eignen sich deshalb entweder, wenn man einzelne Buchstaben oder Zahlen verwenden möchte, oder aber, wenn man mit Schrumpfplastik basteln möchte. Außerdem lassen sie sich als Vorlage für Laubsägearbeiten verwenden. Zum "Schreiben" ganzer Wörter, zum Beispiel für's Karten basteln oder Scrapbooking sind sie allerdings nicht geeignet.    

 

Tipps und Tricks

  • Überträgt man die Buchstaben - zum Beispiel mit einem Bügelmusterstift - auf Blanco-Karteikartenkarton oder Tonkarton, werden die Buchstaben natürlich wesentlich stabiler und lassen sich noch vielfältiger einsetzen. Allerdings muss man hierbei selbst ausprobieren, ob und wie sich die Aquarellmalstifte vermalen lassen, da jedes Papier anders ist. Also sollte man - bevor man anfängt zu malen - ein paar Striche an einer Stelle des Papieres machen und sehen, ob und wie gut sie sich vermalen lassen.

Anhang