Direkt zum Inhalt

Lichthaus aus Pappmaché

Gespeichert von Bastelfrau am 13 Dezember 2019
Lichthaus aus Pappmaché

Den Rohling für dieses Lichthaus gibt es fertig zu kaufen. Man muss daher nur noch malen und schneiden und schon hat meine eine schöne Dekoration für die Fensterbank, die nicht nur an Weihnachten schön aussieht. 

 

 

Dieses Bastelmaterial benötigst du für das Lichthaus

Pappmachérohling Haus
Acrylfarbe
Scrapbookingpapier
Transparentpapier in weiß
Bleistift
Pinsel
Klebestift
Distress Ink Stempelkissen
Malschwämmchen

 

Bastelanleitung Lichthaus aus Pappmaché

1. Das Lichthaus auseinander falten.

 

2. Das Lichthaus auf die Rückseite des Scrapbookingpapieres legen. Die Umrisse und die Aussparungen für Fenster und Tür mit einem Bleistift nachzeichnen. Die Seitenteile entweder ebenfalls aufzeichnen oder einfach ausmessen und auf die Rückseite des Scrapbookingpapieres zeichnen. 
3. Die Frontseite des Lichthauses mit der Acrylfarbe bemalen. Trocknen lassen und wenden. Die Rückseite ebenfalls bemalen und trocknen lassen.

 

4. Die aufgezeichneten Teile ausschneiden. Dabei die Aussparungen für Fenster und Tür nicht vergessen. Das ausgeschnittene Papier darf insgesamt kleiner als das Pappmaché-Original sein. Die Aussparungen für Fenster und Tür sollten etwas größer als das Original ausgeschnitten werden. So sieht man die rote Farbe noch etwas und bekommt so einen weiteren Effekt.
5. Mit dem Malschwämmchen Distress Ink Farbe vom Stempelkissen abnehmen und damit die Ränder des Scrapbookingpapieres schattieren.
6. Das Scrapbookingpapier mit dem Klebestift auf die Vorderseite des Pappmachérohlings kleben. Trocknen lassen.
7. Das Transparentpapier zuschneiden und auf die Rückseite des Hauses kleben. Trocknen lassen. Fertig.

 

 

 

Basteltipps und Basteltricks

Natürlich kann man für die Fensteraussparungen Architektenpapier verwenden. Dies ist aber nicht unbedingt nötig. Ich verwende bei solchen Arbeiten für Fenster und Türen normalerweise das etwas billigere dünne Transparentpapier.
Je nachdem wie man die Umgebung des Häuschens dekoriert, passt es sich jeder Jahreszeit und jedem Fest an. Es ist somit genau so für Weihnachten wie auch für Ostern geeignet.