Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Osterkörbchen mit süßem Küken-Pompon



Osterkörbchen mit süßem Küken-Pompon selber machen

Nicht nur Hasen, auch Küken gehören zu Ostern wie Plätzchen zu Weihnachten. Aus gelber Wolle lassen sich süße Pompons machen, die man als Küken ins Osternest legen kann. Wie das geht erfährst du hier.

Das brauchst du:

  • Ein Stück Pappe (zum Beispiel aus einem Versandkarton)
  • Sonnengelbe Wolle
  • Kleine Stücke Filz in schwarz, weiß und rot
  • Ein Körbchen
  • Ostergras
  • Plastikeier
  • Schere

 

So wird es gemacht:

  1. Ein rechteckiges Stück Pappe ausschneiden. Es sollte ungefähr so breit sein, wie der spätere Pompons.
  2. In die kurze Seite der Pappe mit der Schere einen Schnitt machen. Der Schnitt sollte auch ungefähr die Länge des Pompons haben.
  3. Ein Stück Wolle abschneiden und in den Schnitt der Pappe legen.
    Osterkörbchen mit süßem Küken-Pompon selber machen
  4. Die Wolle um die Pappe wickeln, so oft bis ein ordentlicher Knäul entsteht.
    Osterkörbchen mit süßem Küken-Pompon selber machen
  5. Das kurze Wollstück fest um das Wollknäuel verknoten.
  6. Die Seiten des Pompons mit der Schere aufschneiden.
  7. Mit der Schere die Wolle gleichmäßig zurück schneiden.
  8. Aus dem schwarzen Filz zwei Kreise ausschneiden.
  9. Aus dem weißen Filz zwei kleinere Vierecke und aus dem roten Filz ein kleines Dreieck ausschneiden.
  10. Die weißen Vierecke auf die schwarzen Kreise nähen.
  11. Die Filzteile mit der Heißklebepistole auf den Pompon kleben.
  12. Das Körbchen mit Ostergras füllen.
  13. Die Plastikeier und das Pompon-Kücken in das Osternest legen. Wie man die Plastikeier mit Nagellack marmoriert, erfährst du hier.

 

Tipps und Tricks:
Osterkörbchen mit süßem Küken-Pompon selber machen

  • Damit das Pompon schon flauschig ist und eine gute Form hat, sollte man etwas festere Wolle verwenden. Meine Wolle warleider nicht so gut geeignet, deswegen sieht das Küken sehr zerrupft aus.
  • Damit das Küken stabiler ist, kann man einen kleinen Pappkreis unter den Pompon legen. Befestigt wird dieser mit den kurzen Wollfaden, der den Pompon zusammenhält. Dieser wird durch ein kleines Loch gezogen und fest geknotet.
  • Je nachdem wo das Küken stehen soll, muss man die Filzteile auch nicht ankleben. In einer ruhigen Umgebung reicht es denn Filz lose aufzulegen.
  • Um dem Küken mehr Körper zu geben, kann man anstatt ein Pompons auch zwei machen. Dabei sollte einer kleiner sein als der andere, aus ihm entsteht der Kopf.

 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.