Direkt zum Inhalt
Der Februar im Afrika-Basteljahr 2010

Pixelhobby haben meine Tochter und ich das erste mal in Dänemark gesehen, als wir Verwandte besuchten. Wir kauften uns eine Bastelpackung und meine Tochter fertigte daraus zwei Schlüsselanhänger - einen mit dem Umriss von Afrika, den anderen mit der mauretanischen Flagge.

 

Bei PixelHobby handelt es sich um ein Minimosaik. Mich erinnert es sehr an Ministeck. Allerdings gibt es bei Pixelhobby nur "Einer", während es bei Ministeck mehrere verschiedene Formen gibt. Außerdem sind die Steckplatten von Pixelhobby wesentlich kleiner. Die Größe der einzelnen Steine beträgt 2x2 mm. Insgesamt sind 312 verschiedene Farben erhältlich, mit denen man sehr farbschöne und naturgetreue Bilder stecken kann.

 

Die kleinen Steinchen werden mit Hilfe einer Pinzette auf die Basisplatte gesteckt. Verwendet man vorgefertigte bzw. selbst ausgedruckte Steckvorlagen, werden diese unter die durchsichtigen Basisplatten gelegt und mit den Steinen nachgesteckt.

schluesselanhaenger2.jpg

Mit Hilfe des Prolgrammes PixelHobby Designer Version 2.0 kann man sich problemlos eigene Vorlagen erstellen und diese Ausdrucken. Das Programm kann man sich hier kostenlos herunterladen. Mit der Software lassen sich auch problemlos Fotos in Vorlagen umwandeln. Praktisch: Man kann sich auch gleich eine Liste mit den benötigten Material ausdrucken. Wem dies dennoch zu kompliziert ist und/oder wer erst einmal mit einfachen, vorgefertigten Vorlagen anfangen möchte, findet hier rund 250 Vorlagen, die man sich ebenfalls kostenlos herunterladen kann. Und natürlich gibt es auch eine Farbkarte, die man hier findet.

 

Bezugsquellen:

Das benötigte Material gibt es in verschiedenen Shops. Dazu gehören unter anderem das Perlen-Paradies und der Pixelhobby-Shop. In den Niederlanden erhält man die kleinen bunten Steinchen bei Nellie Snellen und in der Schweiz beim Bastelpeter.

 

Unsere Meinung

Ich selbst habe Pixelhobby noch nicht ausprobiert und kann daher eigentlich nur wenig dazu sagen. Bei meiner Tochter sieht es anders aus. Ihr macht es nicht nur Spaß, sondern sie sieht auch durchaus "Suchtpotential" in den kleinen Steinchen.