Direkt zum Inhalt

Solitär aus Schmelzgranulat basteln

Gespeichert von Bastelfrau am 19 Mai 2014
Solitär aus Schmelzgranulat

Beim selbst gebackenen Solitär aus Schmelzolan formen die Murmeln zuerst das Spielfeld und dienen dann als Spielsteine. So lassen sich die Spielsteine schon beim Basteln als Hilfsmittel einsetzen und Vertiefungen und Murmeln passen unter Garantie perfekt zueinander.

 

Solitaire ist ein sehr altes, traditionsreiches Denkspiel, das wahrscheinlich chinesischen Ursprungs ist. Ziel des Spiels ist es, alle bis auf eine Murmel zu entfernen, die zum Schluss im Mittelloch liegen muss. Ein Zug kann nur vertikal oder horizontal ausgeführt werden (nicht diagonal) und führt immer zum übernächsten Feld, wobei das übersprungene Feld eine Murmel enthalten muss. Die Murmel des übersprungenen Feldes wird vom Spielfeld genommen.

 

Bastelmaterial:

  • Transparentes Schmelzolan
  • Runde Metallform - Durchmesser 24 cm
  • 33 Glasmurmeln
  • Schmirgelpapier

 

Und so geht's:

  1. Schmelzolan 2 mm hoch in die Metallform einfüllen. Die Form etwas schütteln, damit sich das Granulat verteilt. Achtung! Wer zu hoch einfüllt, bekommt später die Murmeln nicht mehr heraus.
  2. Die Murmeln auf das Schmelzolan legen - Muster siehe Foto. Zusätzlich eine Murmel in die Mitte legen.
  3. Backofen auf 180 °C vorheizen und die Metallform hineingeben. Je nach Größe des Ofens, fängt das Granulat nach 5-20 Minuten an zu schmelzen.
  4. Sobald es glatt ausgeschmolzen ist, den Ofen ausschalten und die Form weitere 5 Minuten im Ofen lassen.
  5. Die Form herausnehmen. Achtung! Unbedingt die Hände schützen: Die Metallform, die Kunststoffmasse und die Murmeln sind sehr heiß!
  6. Abkühlen lassen, dann die Murmeln entfernen.
  7. Die Mulden, die die Murmeln gebildet haben und den Rand des Gießlinges mit Schmirgelpapier glatt schleifen.
  8. Anschließend kann das Material noch einmal kurz im Backofen angeschmolzen werden. Dadurch verschwinden matte Stellen, die durch das Schleifen entstanden sind.
  9. Wird wie in diesem Beispiel mit transparentem Schmelzolan gearbeitet, kann die Unterseite nach dem Auskühlen mit Servietten beklebt werden. Dafür die unteren beiden Lagen der Servietten entfernen und die obere Lagen auf die Unterseite der Spielplatte platzieren. Mit Serviettenkleber von innen nach außen bestreichen, trocknen lassen.
  10. Überstehende Ränder abschneiden.
  11. Die Platte auf weißes Moosgummi legen, mit einem Stift den Rand nachzeichnen, ausschneiden und unter die Serviette kleben.

 

Um zu zeigen, wie dies aussehen kann, wurden bei den beiden folgenden Fotos Servietten unter die Spielplatte gelegt.

Image

Bild: untergelegte winterliche Serviette

Image

Bild: Mit Serviette mit asiatischem Motiv unterlegt