Bastelfrau

Basteln, Basteln, Basteln...

T-Shirts für den Junggesellenabschied



Um die perfekten Junggesellenabschied T-Shirts zu bedrucken gibt es einiges zu beachten. Die witzig bedruckten Shirts gehören schließlich zu jedem gelungenen Junggesellenabschied oder Junggesellinnenabschied dazu und sollen dafür auch gut aussehen. Wenn ihr euren Freundeskreis damit so richtig beeindrucken wollt, lest jetzt die Checkliste für die perfekten JGA Shirts.

Checkliste für die perfekten JGA Shirts

1. Motto und Motiv
Für die perfekten JGA Shirts steht am Anfang immer die Frage: Was soll eigentlich drauf? Wenn der Junggesellenabschied bereits ein Motto hat, bietet es sich immer an, etwas passend dazu zu gestalten. Auch etwas Persönliches kommt bei der zukünftigen Braut oder dem zukünftigen Bräutigam immer gut an.
Wer noch gar keine Ideen für die Gestaltung hat, kann sich im Internet auf Seiten wie Shirttuning auch erst einmal von den Designs und Sprüchen inspirieren lassen. Hier sind alle Klassiker an witzigen Sprüchen und Bildern für die Männer- und Frauenversion vorhanden. Daneben gibt es auch einige ausgefallene Designs.

2. Individuelle Gestaltung
Abgesehen von dem gewählten Spruch und/oder Design, kann man für den Junggesellenabschied ganz unterschiedliche Shirts wählen - mit langem oder kurzem Ärmel, als T-Shirt oder Sweatshirt, mit Kapuze oder ohne und natürlich auch unterschiedliche Farben. 
Farbe, Größe und Schriftart des Designs können an den Stoff und Farbe angepasst werden. Neben der Vorderseite und Rückseite der Shirts kann man auch die Ärmel bedrucken. So finden alle eure Bilder und Texte Platz auf jedem T-Shirt.
Was auch praktisch ist: Man kann man ganz einfach die einzelnen Namen des ganzen Freundeskreises auf das jeweilige JGA Shirt drucken. Das macht die T-Shirts noch individueller und sie als Erinnerungsstück noch etwas persönlicher.



3. Größen checken
Bevor man sich mit jemandem die Freundschaft verscherzt, immer lieber zweimal nach der Kleidergöße fragen. Je nach Marke können Größen auch immer unterschiedlich ausfallen. Bei vielen Shirts lohnt es sich deshalb einen Blick in die Größentabellen zu werfen.
Wer sich T-Shirts bedrucken lässt, hat zwei Möglichkeiten. Werden sie im stationären Handel bedruckt, kann man sich die Shirts vorher ansehen oder sogar eigene Shirts mitbringen. Wer sich dafür eine Firma im Internet sucht, kann bei manchen Anbietern  auch den Service in Anspruch nehmen, unbedruckte Shirts als Muster zu sich nach Hause liefern zu lassen. So kann man alles anprobieren und weiß vorher auch genau was man bekommt.

4. Rechtzeitig Material und T-Shirts besorgen
Auch ganz wichtig: Denkt daran, euch rechtzeitig um das benötigte Material zu kümmern und Shirts, Farbe, Transferfolien oder was immer ihr zum Verzieren der Shirts benötigt, zu bestellen. Zum einen müsst ihr mit einer gewissen Vorlaufzeit, zum anderen mit der einen oder anderen Panne rechnen. 
Wenn ihr T-Shirts im stationären Handel bedrucken lassen wollt, ist eine ausreichende Vorlaufzeit zu beachten und auch wenn ihr die JGA T-Shirts über das Internet bedrucken lassen wollt, müssen sie rechtzeitig in Auftrag gegeben werden. 
Am besten mit einem Puffer von ca. zwei Wochen vor dem wichtigen Event losbasteln oder bestellen, damit der Jungesellenabschied nicht ohne JGA Shirts stattfinden muss. 

5. Es geht auch ohne Spruch und Motiv
Beim Junggesellinnenabschied meiner Tochter gab es keine bedruckten Shirts. Stattdessen trugen alle den  Lieblingshoodie meiner Tochter - alle in ihrer Größe, alle in unterschiedlichen Farben. Die JGA-Hoodies wurden am Ende alle der Braut übergeben, die nun für die nächsten paar Jahre immer einen farblich passenden Hoodie hat - egal, wozu sie ihn anziehen möchte. 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.